Pfarre Volders - Seelsorgeraum Fritzens-Volders-Wattens
Menü überspringen

Tod

Ein Todesfall in der Familie, vor allem wenn er unerwartet eintritt, kann tief erschütternd sein. Hinterbliebene stehen nach dem Tod eines geliebten Menschen oft unter Schock. Die Familie des Verstorbenen muss unter denkbar ungünstigen Umständen, wie Trauer, Schmerz und Zeitdruck, eine Vielzahl von schwierigen Aufgaben & Formalitäten in nur wenigen Tagen bis zur Beerdigung erledigen.

Die ersten Schritte bei einem Todesfall:
Informieren Sie einen Sprengelarzt, der die Totenbeschau durchführt (tritt der Tod in der Klinik, Krankenhaus, Heim u.s.w. ein, wird dies von der Anstaltsleitung erledigt).

Die Telefonnummer unserer Sprengelärzte
Dr. Hannes Unterberger, Lange Gasse 25, Volders - 05224/53155
Dr. Günther Vill, Karl-Heilig-Str. 10, Wattens -0664/1609746
Dr. Erich Höpperger, Terfnerweg 2, Fritzens - 05224/57434

Die Polizeiinspektion Wattens 059133-7128 teilt Ihnen jederzeit den diensthabenden Arzt mit.

 

Kontaktieren Sie zuerst die Pfarre (Ablauf der Beerdigung), dann den Bestatter, der für die Todesfallaufnahme zuständig ist.
In diesem Gespräch werden alle weiteren Einzelheiten besprochen.
 

Bringen Sie folgende Dokumente des Verstorbenen mit, damit der Bestatter die Beurkundung des Todesfalles veranlassen kann:

  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde (Scheidungsbeschluss)
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
     

Falls ein Foto für den Trauerdruck gewünscht ist, achten Sie darauf, dass ein dafür geeignetes Bild des Verstorbenen zur Verfügung steht.

In weiterer Folge benötigen Sie eine Liste der nächsten Angehörigen und zu benachrichtigender Personen und deren Adressen für den späteren Versand der Parten.

made by mediawerk
Sie sind hier: Die Pfarre / Sakramente / Tod